Pressemeldung

Pressemitteilung zu 12. Internationalen VPM Tagen 2019

Am 12. und 13. September 2019 fanden die 12. Internationalen VPM-Tage am TWINCORE in Hannover statt. Der Einladung der Vakzine Projekt Management GmbH (VPM) folgten über 20 internationale Redner und fast 100 Besucher.

Die Tagung stand unter dem Motto „Bahnbrechende Ideen in lebensrettende Medikamente transformieren". „Das beschreibt genau den Kern unserer Arbeit als Beratungsunternehmen für translationale Produktentwicklung", sagt Dr. Leander Grode, Geschäftsführer der in Hannover ansässigen VPM. „Und wie in den vergangenen Jahren haben wir wieder eine Vielzahlt exzellenter Vorträge gehört."

Den Hauptvortrag des ersten Tages hielt Prof. Thomas Pietschmann vom TWINCORE zu genetischen Determinanten der respiratorischen Synzytial-Virus-Infektion. Diese Lungenerkrankung ist vor allem für Neugeborene sehr gefährlich. Anschließend berichteten Experten aus Forschung, Industrie und Behörden über neueste Erkenntnisse aus der translationalen Forschung und der Impfstoffentwicklung.

Der zweite Tag des Meetings stand im Zeichen der klinischen Produktentwicklung und beleuchtete außerdem rechtliche Aspekte bei der Sicherung von geistigem Eigentum. In der Keynote-Lecture sprach Prof. Stephan H. Kaufmann vom Max-Planck-Institut für Infektionsbiologie in Berlin über die Nutzung von Biosignaturen zur Vorhersage von Tuberkulose. Umesh Shaligram stellte das umfangreiche Portfolio des Serum Institute of India vor. Serum Institute ist der weltgrößte Impfstoffhersteller und seit 2018 der Hauptanteilseigner von VPM.

„Die VPM-Tage haben sich zu einem festen Ereignis am TWINCORE entwickelt", sagt Prof. Ulrich Kalinke, Geschäftsführender Direktor des TWINCORE. „Während das TWINCORE-Symposium hauptsächlich die frühen Translationsschritte von der Idee zu den ersten Kandidaten behandelt, legen die VPM-Tage den Schwerpunkt auf die Entwicklung von Kandidaten in Richtung klinische Prüfung und Marktzulassung. Die große Resonanz zeigt einmal mehr, welchen Stellenwert die translationale Forschung und Entwicklung mittlerweile in der Region und auch international einnimmt."

powered by webEdition CMS